Land schießt 213 Mio. Euro zu

Rekord-Minus für Spitäler: Tirol fordert 100 Mio. Euro vom Bund

Die Mitarbeiter in den Spitälern sind am Limit, allerdings stößt auch ihre Finanzierung an die Grenzen des Landesbudgets.
© dpa

Heuer dürfte es ein Rekord-Minus für die Tiroler Krankenanstalten geben. Das Land stellt bereits 213 Millionen Euro für die neun Spitäler zur Verfügung.

Verwandte Themen