Anzeige folgt

Lkw fuhr leer auf Reschenstraße: Verdacht der Fälschung eines Beweismittels

Ein italienischer Lkw-Fahrer fuhr ohne Beladung auf der Reschenstraße, was nicht erlaubt ist.

Nauders – Bei einer Schwerverkehrskontrolle auf der B 180, der Reschenstraße, ging der Polizei in der Nacht auf Freitag ein italienischer Lkw-Fahrer ins Netz. Laut Frachtpapieren hätte das Fahrzeug mit Malz beladen sein sollen, tatsächlich war das Fahrzeug jedoch leer, weshalb die Fahrt auf der Reschenstraße nicht erlaubt war.

Der 67-jährige Italiener wird wegen des Verdachtes der Fälschung eines Beweismittels an die Staatsanwaltschaft Innsbruck sowie wegen der Missachtung des Fahrverbotes auf der Reschenstraße an die BH Landeck angezeigt. (TT.com)

Für Sie im Bezirk Landeck unterwegs:

Matthias Reichle

Matthias Reichle

+4350403 2159

Monika Schramm

Monika Schramm

+4350403 2923

Verwandte Themen