💬 Zu Gast bei „Tirol Live"

Tiroler Soziale Dienste: 100 weitere Plätze für Asylwerber sollen in Innsbruck entstehen

Die Tiroler Soziale Dienste GmbH (TSD) kümmert sich um 2500 Asylwerber und 2900 Ukrainer. Pressesprecher Florian Stolz war bei „Tirol Live“
© Böhm Thomas

Im Interview bei „Tirol Live“ spricht Florian Stolz, Pressesprecher der Tiroler Soziale Dienste GmbH über die aktuellen Migrationsentwicklungen.

Innsbruck – In der Innsbrucker Trientlgasse im Osten der Stadt sollen 100 neue Plätze für Asylwerber entstehen. Damit reagiert die Tiroler Soziale Dienste GmbH (TSD) auf die Entwicklungen in Italien und auf anderen Fluchtrouten. „Wir rechnen damit, dass im Herbst mehr Asylwerber nach Tirol kommen werden“, erklärt TSD-Projektleiter Florian Stolz bei „Tirol Live“. Vorhersagen seien schwierig, meint der Experte.

📽️ Video | Florian Stolz in „Tirol Live”

Die Trientlgasse ist bereits Tirols größtes Asylwerberheim. Insgesamt werden 5400 Menschen derzeit von der TSD betreut, 2900 davon sind Ukrainer. Die meisten der 2900 Ukrainer sind seit den Anfängen des Krieges in Tirol. In ihre Heimat zurückkehren könnten die Betroffenen nicht, zu unsicher sei die Lage. Die Zahl der Ukrainer bleibe seit Langem stabil. Es handelt sich meist um Frauen mit Kindern. Anders als Asylwerber haben die Ukrainer Zugang zum Arbeitsmarkt. Oft scheitere das Job- annehmen daran, dass Kinderbetreuungsplätze fehlen würden.

Warum im Herbst mehr Migranten aus Afrika nach Tirol kommen dürften, erklärte Stolz so: „Viele, die in Lampedusa anlanden, suchen zuerst Arbeit in Italien, beispielsweise als Erntehelfer.“ Fallen diese Jobmöglichkeiten weg, würden sich die Geflüchteten auf den Weg Richtung Norden machen. „Wenn Menschen in Tirol aufgegriffen werden, heißt das nicht, dass sie hier betreut werden.“ Für die Asylwerber beginnt nach dem Aufgriff der lange Weg durch die Behördengänge. Alle kommen zuerst in die Erstaufnahmezentren Traiskirchen oder Thalham in Oberösterreich.

Für Sie im Bezirk Innsbruck unterwegs:

Michael Domanig

Michael Domanig

+4350403 2561

Verena Langegger

Verena Langegger

+4350403 2162

Renate Perktold

Renate Perktold

+4350403 3302

Verwandte Themen