Nur leicht verletzt

Motorradfahrerin wurde in Vorarlberg über Brückenmauer geschleudert

Die deutsche Bikerin wurde über die Mauer der Großtobelbrücke geschleudert.
© APA/Shourot

Die deutsche Bikerin stürzte zehn Meter in eine Schlucht. Wie durch ein Wunder wurde sie nur leicht verletzt.

Au – Eine 53-jährige Motorradfahrerin hat am Freitag bei einem Unfall in Au (Bezirk Bregenz) wohl mehrere Schutzengel gehabt: Die deutsche Bikerin wurde über die Mauer der Großtobelbrücke geschleudert und stürzte zuerst zehn Meter über eine Böschung ab und rutschte anschließend weitere 45 Meter in eine Schlucht. Die Frau erlitt dabei nur leichte Verletzungen, berichtete die Polizei.

Die 53-Jährige war zuvor auf der Brücke in einer Linkskurve ins Rutschen geraten und dann gegen die Brückenmauer gefahren. Durch die Wucht des Aufpralles wurde sie vom Motorrad und über die Brückenmauer in das Tobel geschleudert. Ihr aus dem Außerfern stammender Mann, der mit einem eigenen Motorrad unterwegs war, stieg zu seiner Frau ab und verständigte die Rettungskräfte. (TT.com, APA)

Verwandte Themen