Out erst im Viertelfinale

Tiroler Billard-Ass Lechner bei US Open Fünfter

Maximilian Lechner hat bei den mit 300.000 Dollar dotierten US Open im Pool-Billard in Atlantic City den guten fünften Rang belegt. Der Tiroler musste sich am Samstag erst im Viertelfinale dem Taiwanesen Ko Ping Chung mit 6:10 geschlagen geben, nachdem er noch von 1:5 auf 6:6 aufgeholt hatte. Auf seinem Weg ins Viertelfinale feierte er sechs Siege, darunter auch über den Oberösterreicher Daniel Guttenberger (10:3).

Ein neuerlicher Sieg gegen Ko Ping Chung, den Lechner im Vorjahr bei den US Open im Semifinale bezwungen hatte, war dem Tiroler dann aber nicht vergönnt. „Im Großen und Ganzen bin ich jetzt drei Mal in Serie bei den US Open zumindest bis ins Viertelfinale gekommen. Das ist, finde ich, schon eine unglaubliche Leistung von meiner Konstanz her. Ich fühle mich gut am Tisch, freue mich jetzt schon auf den nächsten Major Event in Vietnam.“

Für Mario He endeten die US Open im Achtelfinale, er wurde Neunter. (APA, TT.com)

Verwandte Themen