Analyse

Was in Südtirol kommt, ist mehr als ungewiss

In Tirol befand sich die ÖVP vor einem Jahr in einer ähnlichen Situation wie heute die Südtiroler Volkspartei (SVP). Meinungsumfragen sagten ihr sogar weniger als 30 Prozent bei den Landtagswahlen voraus, schlussendlich erreichte die Tiroler VP 34,7 Prozent. Doch hinter dem Ergebnis steht ein historisches Minus von 9,6 Prozent. Jüngste Umfragen sagen der SVP in Südtirol ein ähnliches Debakel bei der Wahl am 22. Oktober voraus, nämlich einen Absturz von 42 auf 32 Prozent. So dick dürfte es letztlich nicht kommen, doch das Edelweiß zittert im Wahlkampf nicht nur um das traditionelle Selbstverständnis, eine Sammelpartei zu sein.

Verwandte Themen