Verschwand in Hall

Seit November abgängig: 44-jähriger Mann tot aus Inn geborgen

© EVA MANHART

Hall – Am 19. November meldete eine 39-Jährige bei der Polizeiinspektion Hall die Abgängigkeit ihres 44-jährigen Ehemanns aus der gemeinsamen Wohnung in Hall.

Eine äußerst umfangreiche Suchaktion wurde gestartet: der Großraum des Haller Stadtgebiets, der Bereich des Inns und der alpine Bereich um Absam wurden abgesucht. Nach erfolgloser Suche wurde eine Ausweitung auf das alpine Gebiet südlich des Inns angeordnet. An dieser Suchaktion beteiligten sich wiederum ein Spezialfährtenhund der Polizei, die Alpinpolizei, ein Polizeihubschrauber, zwei Streifen, die Bergrettung Hall mit 23 Einsatzkräften mit fünf Suchhunden sowie die Wasserrettung Innsbruck und Kufstein.

Nun nach Monaten die traurige Gewissheit: Am 9. ­Juni wurde der 44-jährige Abgängige bei Wasserburg in Bayern tot aus dem Inn geborgen und konnte als der Vermisste identifiziert werden. (TT.com)

Für Sie im Bezirk Innsbruck unterwegs:

Michael Domanig

Michael Domanig

+4350403 2561

Verena Langegger

Verena Langegger

+4350403 2162

Renate Perktold

Renate Perktold

+4350403 3302

Verwandte Themen