Herausforderungen warten

Neuer Leiter für die Tiroler Landesmuseen: Willkommen auf der Großbaustelle!

Das Ferdinandeum wird ab Mitte 2024 (bis 2027) umgebaut. Das verstaubte Haus soll offener und attraktiver werden. Die gelben Schütt-Rohre, eine Installation von Künstlerin Anna Scalfi Eghenter, weisen schon den Weg.
© Bialkowska

Am 1. Dezember übernimmt der Vorarlberger Andreas Rudigier die Leitung der Tiroler Landesmuseen. Der ins Stocken geratene Umbau des Ferdinandeums wird seine größte Herausforderung. Aber nicht die einzige.

Innsbruck – Man kann es nur als „fluchtartig“ bezeichnen: Im Herbst 2022 warf Peter Assmann nach nur drei Jahren als Chef der fünf Tiroler Landesmuseen (TLM) entnervt das Handtuch. Sein Führungsstil war intern umstritten, und politisch kam der geplante Umbau des Ferdinandeums nicht von der Stelle. Karl C. Berger sprang interimistisch ein.

Aktion erforderlich

Ihr Gerät scheint nicht mit dem Internet verbunden zu sein. Bitte überprüfen Sie Ihre Internetverbindung und versuchen Sie dann erneut, die Seite zu laden.

Verwandte Themen