Freudiger Grund für Verspätung

Frau bringt Baby in Pariser S-Bahn zur Welt

Paris – Freudiger Grund für eine Bahnverspätung im Großraum Paris: Weil eine Frau in einem S-Bahn-Zug im Umland der Hauptstadt ein Baby zur Welt gebracht hat, musste die Bahn am Donnerstagmorgen einen längeren Halt im Vorort Meaux einlegen. „Dem neu angekommenen Mädchen und seiner Mutter geht es gut", teilte der Bahnbetreiber SNCF mit.

Während des Einsatzes der Rettungshelfer im Zug war die Bahnlinie blockiert. „Meine Glückwünsche an die Dame zu diesem Neugeborenen! Ausnahmsweise sorgt diese Art von Störung für Smileys", reagierte ein Pendler auf dem Webportal der Bahn, wo auch etliche andere gratulierten. Eine Pendlerin wollte auch wissen: „Erhält das Baby jetzt für sein ganzes Leben gratis eine Fahrkarte?" (dpa)

Verwandte Themen