450 Mitarbeiter betroffen

Magna-Werk in Graz kürzt „temporär" von Zweischicht- auf Einschichtbetrieb

Von den Kürzungen sind 450 Mitarbeiter betroffen.
© APA/MARKUS LEODOLTER

Das Magna Werk wird mit Beginn 2024 vom Zweischicht- auf Einschichtbetrieb umstellen. Die Mitarbeiter wurden am Freitag über diesen Schritt informiert. Von der Umstellung werden aller Voraussicht etwa 450 Mitarbeiter betroffen sein.

Wien, Aurora, Graz – Ein Fertigungswerk des Automobilzulieferers Magna soll „temporär“ von einem Zweischicht- auf einen Einschichtbetrieb umgestellt werden. Die Mitarbeiter wurden am Freitag informiert, bestätigte ein Sprecher von Magna der APA einen Online-Bericht der Kleinen Zeitung am Freitag. Laut dieser seien von der "Personalanpassung" rund 450 Mitarbeiter betroffen – Magna bestätigte diese Zahl nicht. Auch nannte Magna keine konkrete zeitliche Dauer dieser Maßnahme.

Ob die Umstellung im betroffenen Fertigungswerk mit der geringeren Produktion der Marke Fisker - wie die Kleine Zeitung berichtet - in Zusammenhang steht, darüber gab der Sprecher von Magna keine Auskunft. Das Elektroauto-Start-up Fisker teilte Anfang Dezember mit, die Produktion seines Modells Ocean bei Magna in Graz aus strategischen Gründen auf rund 10.000 Autos zu reduzieren. Ursprünglich wollte das US-Unternehmen 20.000 bis 23.000 Wagen herstellen. (APA)

Verwandte Themen