Feller auf Platz fünf

Schwarz holte sich Sieg in Madonna und Weltcupführung: „Man braucht die Big Points“

Marco Schwarz katapultierte sich von Halbzeitrang sechs auf Platz eins vor.
© gepa

Marco Schwarz ist aktuell der Mann der Stunde im Skiweltcup: Der ÖSV-Allrounder gewann am Freitag den Slalom-Klassiker in Madonna di Campiglio vor Clement Noel (FRA) und Dave Ryding (GBR).

Aktion erforderlich

Ihr Gerät scheint nicht mit dem Internet verbunden zu sein. Bitte überprüfen Sie Ihre Internetverbindung und versuchen Sie dann erneut, die Seite zu laden.

Verwandte Themen