Auch Waffe sichergestellt

69-Jähriger drohte in Innsbrucker Park Frau mit der Tötung ihres Hundes

Innsbruck – Am Sonntag gegen 9.15 Uhr drohte laut Polizei ein 69-jähriger Österreicher in einem Innsbrucker Park einer 37-jährige Österreicherin damit, dass er ihren Hund „abstechen“ würde, falls sie sich ihm nähern würde. Der Täter soll zudem ein Klappmesser bei sich gehabt haben und mit diesem ebenfalls versucht haben, die Frau einzuschüchtern.

Bei der anschließenden Erhebung durch die Polizei stellte diese fest, dass der 69-Jährige unrechtmäßig eine Schrotflinte besaß. Die Schrotflinte, 32 Patronen Munition sowie das Klappmesser wurden sichergestellt. Zudem wurde ein vorläufiges Waffenverbot ausgesprochen. (TT.com)

Verwandte Themen