Prüfung nicht bestanden

60 Jahre ohne Führerschein: Englische Polizei schnappte unbefugten Lenker

Die Führerscheinprüfung absolvierte der Mann in den 60er-Jahren – allerdings erfolglos.
© canva

Die Polizei in der englischen Grafschaft Lancashire hat einen Mann ohne Führerschein am Steuer erwischt, dessen einzige Qualifikation aus einer erfolglosen Führerscheinprüfung in den 60er-Jahren bestand.

Manchester – Eine erfolglose Führerscheinprüfung aus den 60er Jahren – das war die einzige Qualifikation die der Fahrer der Polizei der englischen Grafschaft Lancashire vorweisen konnte. Wie die BBC am Mittwoch berichtete, hatte der Mann einen vorläufigen Führerschein vorgelegt, der jedoch seit Jahrzehnten abgelaufen war.

In Großbritannien können FahrschülerInnen in Begleitung eines qualifizierten Beifahrers und mit einem Lerner-Zeichen am Auto für begrenzte Zeit am Straßenverkehr teilnehmen. Der Mann sei wegen Verstößen gegen die Straßenverkehrsordnung angezeigt worden, hieß es weiter. Das Auto sei beschlagnahmt worden. Der Fall ereignete sich dem Bericht zufolge bereits am Dienstag auf einer Autobahn nahe der nordenglischen Stadt Preston.

Vor ungefähr einem Jahr kam es nahe Nottingham zu einem ähnlichen Ereignis. Ein Mann wurde am Steuer geschnappt, der eigenen Angaben zufolge 70 Jahre lang ohne Führerschein gefahren war. (APA, dpa)

Mehr dazu:

undefined

Auswertung von 2018 bis 2022

Statistik zeigt: Auto-Unfälle werden meistens von Männern 20 und über 75 verursacht

undefined

Im Ministerrat beschlossen

Abnahme von Pkw möglich: Was das Paket gegen Extrem-Raser beinhaltet

undefined

Entwurf der EU-Kommission

Fahrtest für Ältere regt auf: Protest gegen angedachten Führerschein-Check ab 70

Verwandte Themen