Kommentar

E-Auto fordert die EU heraus

Im achtenswerten Bemühen um Klimaneutralität für das Jahr 2050 beschloss die EU das Aus für Verbrenner-Fahrzeuge im Jahr 2035 – und damit den Weg hin zur (meist unreflektiert geförderten) E-Mobilität. Dabei wurde in Parlament und Kommission vieles nicht bedacht. Berechnungen zeigen einen steigenden EU-Strombedarf für EU-Autos von derzeit 16 auf 355 Terawattstunden im Jahr 2040 auf. Echte nationale oder EU-weite Strategien zu grüner, aber ausreichender Stromerzeugung sind bis heute jedoch nicht zu erkennen.

Aktion erforderlich

Ihr Gerät scheint nicht mit dem Internet verbunden zu sein. Bitte überprüfen Sie Ihre Internetverbindung und versuchen Sie dann erneut, die Seite zu laden.

Verwandte Themen