Stereotype Berufstipps

„Antisexismus-Kurs“ für die KI-Berufsinfo des AMS

Wenn eine Gesellschaft sexistisch agiert, agiert auch die Künstliche Intelligenz dementsprechend.
© E+

Nach Kritik an genderstereotypen Berufstipps einer KI für Jugendliche wurde nun nachjustiert. AMS-Vorstand setzt weiter auf „Berufsinfomat“.

Innsbruck, Wien – „Auf blöde Fragen kommen blöde Antworten“, erklärt AMS-Vorstand Johannes Kopf. Wer Nasenbohrer werden wolle, erhalte eben Infos zu einem Kollektivvertrag für Bohrer. Doch die „Künstliche Intelligenz“ auf der AMS-Homepage berät Frauen offenbar auch anders als Männer. Dass das auf ChatGPT basierende Programm seine Schwächen habe, ist Kopf mittlerweile nur allzu bekannt. Gender- stereotype Antworten seien allerdings vorab gar nicht getestet worden.

Aktion erforderlich

Ihr Gerät scheint nicht mit dem Internet verbunden zu sein. Bitte überprüfen Sie Ihre Internetverbindung und versuchen Sie dann erneut, die Seite zu laden.

Verwandte Themen