Rekordbesuch bei Neujahrsempfang

Landesrat Gerber fordert in Reutte: Bei halber Arbeit, doppelte Steuer

300 UnternehmerInnen kamen Dienstagabend zum Neujahrsempfang der Wirtschaftskammer Reutte – das war Rekordbesuch.
© Mittermayr

Der Empfang im Festsaal der Wirtschaftskammer Reutte war ein gesellschaftliches Highlight. 300 Unternehmer und Führungskräfte kamen. Nette Wünsche, Beuschel und politische Ansagen trafen aufeinander.

Reutte – Beim Neujahrsempfang der WK Reutte sprach neben Tirols WK-Präsidentin Barbara Thaler auch Wirtschaftslandesrat Mario Gerber zu den 300 Festgästen. Rekordbesuch. Der VP-Politiker redete einer Leistungsgesellschaft das Wort. Er nahm vorab zwar Sozialfälle, Kranke und Familiengebundene aus, aber wer freiwillig nur 20 Stunden arbeiten wolle, könne nicht die gleichen Leistungen von der Gesellschaft verlangen, wie jene, die Vollzeit arbeiten gehen würden. Laut Gerber müssten "bei halber Arbeit, eigentlich sogar doppelte Gebühren zu zahlen sein."

Reuttes WK-Obmann Christian Strigl erklärte am Dienstagabend in Richtung Landesregierung, dass die Außerferner Wirtschaft mit einer möglichen Fernpass-Maut überhaupt nicht glücklich, aber weiterhin gesprächsbereit sei. (hm)

Verwandte Themen