Tat in der Heiliggeiststraße

Versuchter Raub in Innsbruck: 15-Jähriger in Innsbruck von drei Männern bedroht

Symbolfoto.
© Rehfeld

Drei Männer kreisten einen 15-Jährigen in der Heiliggeiststraße ein und bedrohten ihn. Weil er ihnen weder Geld, noch Kopfhörer gab, wurde er getreten. Erst als Zeugen auftauchten, ergriffen die Täter die Flucht.

Innsbruck – Ein 15-Jähriger ist am Donnerstagabend in der Heiliggeiststraße in Innsbruck von drei bisher unbekannten Männern bedroht worden. Der Jugendliche wurde um 18.56 Uhr auf Höhe des Landhauses 2 von der Gruppe eingekreist und unter Androhung von Gewalt zur Herausgabe von Geld und seiner Kopfhörer aufgefordert.

Weil der Teenager der Aufforderung nicht nachkam und weggehen wollte, wurde er von einem der Täter mit dem Fuß getreten. Ein anderer versuchte, ihn am Oberarm festzuhalten. Der 15-Jährige konnte sich befreien – er blieb unverletzt. Als dann zwei Zeugen am Ort des Geschehens erschienen, ergriffen die drei Männer ohne Beute die Flucht in Richtung Leopoldstraße.

Eine sofort eingeleitete Fahndung blieb ohne Erfolg. (TT.com)

Verwandte Themen