Mehrere Meter abgestürzt

68-Jähriger nach schwerem Skiunfall am Wilden Kaiser im Krankenhaus gestorben

Itter – Bereits am vergangenen Sonntag wurde im Skigebiet „Wilder Kaiser Brixental“ ein 68-jähriger Mann bei einem Unfall schwer verletzt. Zeugen zufolge war der Mann in langsamen Tempo auf einer roten Piste unterwegs, als er aus unbekannter Ursache über den Pistenrand fuhr. Der Mann stürzte mehrere Meter ab und blieb regungslos im Schnee liegen.

Zwei Zeugen eilten ihm zur Hilfe, setzten einen Notruf ab und begannen mit den Reanimationsmaßnahmen. Dabei wurden sie von zwei weiteren unbekannten Skifahrern unterstützt, bis der Notarzthubschrauber eintraf.

Nachdem der 68-Jährige stabilisiert werden konnte, wurde er mit dem Hubschrauber ins Krankenhaus nach Kufstein geflogen. Am Mittwochabend verstarb der Mann im Krankenhaus. Zur Klärung der Todesursache ordnete die Staatsanwaltschaft eine Obduktion an. (TT.com)

Verwandte Themen