Medaillen und Missbrauch

Ex-Skiläuferin Werdenigg: „Es gibt klare rote Flaggen“

Nicola Werdenigg hat dazu beigetragen, dass im Sport bei Gewalt hingeschaut wird. Trotz des Traumas sei sie ein „lustiger Mensch und keine verbitterte alte Schachtel“, sagt sie der TT.
© APA

Bei sexualisierter Gewalt existieren keine Grauzonen, sagt Ex-Skiläuferin Nicola Werdenigg. Sie machte 2017 ihre Vergewaltigung durch ÖSV-Kollegen öffentlich. Der Film „Persona non grata“ läuft in den Kinos.

Aktion erforderlich

Ihr Gerät scheint nicht mit dem Internet verbunden zu sein. Bitte überprüfen Sie Ihre Internetverbindung und versuchen Sie dann erneut, die Seite zu laden.

Verwandte Themen