Schwieriges Marktumfeld

Förderungen für Tiroler Start-ups: „Das Tal der Tränen durchtauchen“

Jedes dritte Start-up in Tirol tüftelt an Lösungen im IT- bzw. Software-Bereich.
© imago

Heimischen Gründern weht am Markt ein rauerer Wind entgegen. Bund und Land schütten bis zu 800.000 Euro Starthilfe für visionäre Ideen aus.

Aktion erforderlich

Ihr Gerät scheint nicht mit dem Internet verbunden zu sein. Bitte überprüfen Sie Ihre Internetverbindung und versuchen Sie dann erneut, die Seite zu laden.

Verwandte Themen