Verdächtige ausgeforscht

Schlägerei in Ischgler Linienbus: Reisegruppe ging auf Lenker und Fahrgast los

Ischgl – Unschöne Szenen haben sich am vergangenen Freitag in einem Linienbus auf der Silvrettastraße in Ischgl abgespielt. Wie die Polizei berichtet, wurden der Busfahrer und ein Passagier von einer Gruppe niederländischer Fahrgäste attackiert und verletzt. Auch das Fahrzeug selbst wurde beschädigt.

Aber von vorne: Zu dem Vorfall kam es gegen 19.30 Uhr auf dem Weg in Richtung Galtür. Der Bus war vollbesetzt und zahlreiche Niederländer sangen lautstark. Plötzlich musste der Lenker den Bus stark abbremsen (laut Polizei ist die Ursache unbekannt), woraufhin mehrere im Gang stehende Fahrgäste stürzten und verletzt wurden. Zwei der Niederländer gingen daraufhin auf den Busfahrer los.

Lenker und Fahrgast verletzt, Bus beschädigt

Ein 43-jähriger Deutscher, der dem Fahrer zu Hilfe eilte, wurde ebenfalls attackiert. Beide Männer wurden unbestimmten Grades verletzt, auch die Schranke zum Fahrgastraum des Busses wurde beschädigt.

Zwei der Niederländer (22 und 51 Jahre alt) flüchteten im Anschluss, konnten kurze Zeit später jedoch von der Polizeiinspektion Ischgl ausgeforscht werden. Anzeigen folgen. (TT.com)

Verwandte Themen