Datenabgleich gefordert

Kitzbühel hofft im Kampf gegen illegale Freizeitwohnsitze auf Hilfe vom Finanzminister

Schon seit Jahren drängen finanzkräftige Käufer nach Kitzbühel und treiben die Preise am Immobilienmarkt nach oben. Die Kontrollen von illegalen Freizeitwohnsitzen sind jedoch nicht ganz einfach.
© Böhm

Schon lange fordert Kitzbühels Bürgermeister einen Datenabgleich mit Deutschland, um illegale Freizeitwohnsitze leichter aufzudecken.

Aktion erforderlich

Ihr Gerät scheint nicht mit dem Internet verbunden zu sein. Bitte überprüfen Sie Ihre Internetverbindung und versuchen Sie dann erneut, die Seite zu laden.

Verwandte Themen