„Bestes Event aller Zeiten“

Jetzt fix: Finale der Fußball-WM 2026 findet in New Jersey statt

Das MetLife Stadion gilt als die zweitgrößte Spielstätte der National Football League. Über 80.000 BesucherInnen finden dort Platz.
© JOHN ANGELILLO via www.imago-images.de

Das Finale der Fußballweltmeisterschaft 2026 wird im NFL-Stadion in East Rutherford stattfinden. Das gab der Fußballverband FIFA am Sonntag bekannt. Das Eröffnungsspiel wird in Mexiko-Stadt über die Bühne gehen. FIFA Chef Infantino verspricht „das größte und beste Event aller Zeiten“.

Miami – Das Endspiel der Fußball-WM 2026 steigt vor den Toren New Yorks. Finalort ist das MetLife Stadium in East Rutherford in New Jersey. Den Spielplan des Turniers gab die FIFA am Sonntag in einer groß inszenierten Live-Show in Miami bekannt. Die bisher größte WM der Geschichte geht in zwei Jahren erstmals in drei Ländern und mit 48 teilnehmenden Mannschaften über die Bühne. Die Gastgeber USA, Mexiko und Kanada sind gesetzt.

Das Finalstadion wird üblicherweise von den NFL-Teams New York Giants und New York Jets bespielt und bietet etwas mehr als 80.000 Menschen Platz. Finaltermin ist der 19. Juli 2026, das WM-Spiel um Platz drei findet am Tag davor in Miami statt. Die Halbfinali steigen in Dallas und Atlanta. Das Eröffnungsspiel geht am 11. Juni 2026 in Mexiko-Stadt über die Bühne.

Die drei Gastgebernationen bestreiten alle ihre Gruppenspiele im eigenen Land. Die USA starten in Los Angeles, spielen ihre zweite Partie in Seattle und kehren für die dritte Gruppenpartie nach Los Angeles zurück. Die Kanadier beginnen in Toronto und übersiedeln dann für zwei Spiele nach Vancouver. Mexikos Team pendelt zwischen Mexiko-Stadt und Guadalajara. Dritter Spielort in Mexiko ist Monterrey. In den USA wird außerdem in Houston, Kansas City, Boston, Philadelphia und in der San Francisco Bay Area gespielt.

48 Teams und 104 Spiele

Insgesamt 104 Partien stehen auf dem Spielplan. Die 48 Teams werden in zwölf Gruppen zu je vier Teams aufgeteilt. Die beiden Topteams jeder Gruppe sowie die besten acht Gruppendritten ziehen in die K.o.-Phase ein, in der es vor dem Achtel- erstmals in der WM-Geschichte auch ein Sechzehntelfinale mit 32 Teams gibt.

„Das wird das größte und beste Event aller Zeiten“, sparte FIFA-Präsident Gianni Infantino bei der Spielplan-Präsentation nicht mit Superlativen. Bevor er das Geheimnis um den Finalort New York/New Jersey lüftete, legte der Schweizer noch nach: „Das ist die größte Ankündigung in der Geschichte der Ankündigungen.“ Bei der bisher einzigen WM in den USA 1994 war das Finale im Rose Bowl Stadium in Pasadena bei Los Angeles über die Bühne gegangen.

Mexiko war 1970 und 1986 bereits WM-Gastgeber. Damals fanden die Finali jeweils im Estadio Azteca statt. 40 Jahre später wird das Mammut-Turnier dort eröffnet. „Ich bin sehr aufgeregt über diese Nachrichten, sehr glücklich“, sagte Mexikos Teamchef Jaime Lozano. Kanada ist erstmals WM-Gastgeber. (APA)

Verwandte Themen