Haustür beschädigt

Auto rollte in Schwaz 200 Meter über Hang und prallte gegen Einfamilienhaus

Die Feuerwehr barg das Unfallfahrzeug.
© ZOOM.TIROL

Schwaz – Am Montagvormittag war ein 41-jähriger Mann mit einem Firmenfahrzeug auf der Schwazer „Freundsberg“-Straße bergwärts unterwegs. Der Mann hielt an einem Privathaus an und verließ bei noch laufendem Motor kurzzeitig das Auto, um einen Zettel an der Wohnungstüre anzubringen.

Zeitgleich begann das Auto aus ungeklärter Ursache rückwärts loszurollen. Der 41-Jährige versuchte noch, das Auto aufzuhalten, was ihm jedoch nicht mehr gelang. Der Mann wurde beim Versuch am rechten Fußgelenk verletzt.

Der Wagen rollte rund 200 Meter über eine leicht abfallende Wiese talwärts. Dabei durchbrach das Fahrzeug einen Gartenzaun und prallte letztlich gegen eine Hausfassade.

Durch die Wucht des Aufpralls wurde die Haustür beschädigt. Bewohner des Einfamilienhauses wurden nicht verletzt. Am Auto entstand Totalschaden, bilanzierte die Polizei. Der verletzte Lenker begab sich selbständig in das Schwazer Krankenhaus. Ihm wurde eine Prellung am Fußgelenk diagnostiziert. Die Freiwillige Feuerwehr Schwaz barg das Auto. (TT.com)

Verwandte Themen