Pillen für „lästige“ Patienten

Tiroler Landarzt wegen Suchtgifthandels zu hoher Geldstrafe verurteilt

Ohne Kontrollen verschrieb der Arzt drängenden Patienten Medikamente mit hohem Suchtfaktor.
© Canva

Ein allzu unkritischer Landarzt wurde wegen Suchtgifthandels vom Oberlandesgericht zu zur Hälfte bedingten 38.400 Euro Geldstrafe verurteilt.

Aktion erforderlich

Ihr Gerät scheint nicht mit dem Internet verbunden zu sein. Bitte überprüfen Sie Ihre Internetverbindung und versuchen Sie dann erneut, die Seite zu laden.

Verwandte Themen