Mehrere Unfälle auf Tirols Pisten

14-jähriger Skifahrer in Fieberbrunn gegen Baum geprallt, Schwerverletzter in Kaltenbach

Fieberbrunn, Kaltenbach – Am Montag verunfallte ein 14-jähriger Skifahrer im Skigebiet "Home of Lässig" in Fieberbrunn schwer. Der Bub aus Deutschland war gegen 11 Uhr auf der rot markierten Piste 121b unterwegs, als er im unteren Drittel aus unbekannter Ursache zu Sturz kam.

Der junge Skifahrer rutschte rund 20 Meter der Piste entlang und schließlich über den Pistenrand hinaus. Dabei prallte er im angrenzenden Waldstück gegen einen Baum. Der Bub wurde dabei unbestimmten Grades am Rücken verletzt. Nach Erstversorgung durch die Pistenrettung wurde er vom Notarzthubschrauber in die Klinik nach Innsbruck geflogen.

14-Jähriger in Hochzillertal schwer gestürzt

Gegen 16 Uhr verunfallte ein weiterer 14-jähriger Skifahrer im Skigebiet Hochzillertal. Der Bub aus den Niederlanden verließ den organisierten Skiraum und fuhr über ein kurzes, bewaldetes Stück in Richtung Platzalm.

Bei einem Sprung über einen hohen Felsabsatz kam der Bub zu Sturz. Dabei zog er sich schwere Beinverletzungen und eine Kopfverletzung unbestimmten Grades zu. Laut Polizeibericht dürfte der Bub rund fünf Meter abgestürzt sein. Nach erfolgter Erstversorgung durch die Pistenrettung wurde er in die Innsbrucker Klinik geflogen. (TT.com)

Verwandte Themen