Neues Kapitel im Transitstreit

EU watscht Tirol ab, Italien zieht vor EuGH: „Kampfeslust“ bei Mattle geweckt

Einige der Tiroler Maßnahmen würden den freien Warenverkehr einschränken, so die EU-Kommission.
© thomas böhm

Die EU-Kommission bringt zwar kein Vertragsverletzungsverfahren gegen Österreich ein, gibt Italien im Transitstreit jedoch mehrheitlich recht. Salvini will nun Klage beim EuGH einbringen. LH Mattle, Verkehrsministerin Gewessler und Co. verteidigen die Maßnahmen vehement.

Verwandte Themen