Mit den Händen eines Fremden

Drei Männer haben ihr Leben nach Hand-Transplantationen in Innsbruck wieder im Griff

Die moderne Medizin macht es möglich: Die handtransplantierten Patienten Theo Kelz, Vasyly Rohovyy und Bernhard Schwung leben gut mit den Händen ihrer Spender.
© Liebl

Drei Patienten, denen in Innsbruck zwei neue Hände transplantiert wurden, kamen am Mittwoch in der Klinik zusammen. Alle drei können nach diesem komplexen Eingriff wieder am Alltag teilnehmen.

Verwandte Themen