Straße eine Stunde gesperrt

Mit Familienauto im Zillertal kollidiert: Fünf Verletzte und schwerer Sachschaden bei Unfall

An beiden Autos entstand schwerer Sachschaden.
© zoom.tirol

Stumm – Am Donnerstagabend kam es auf der Zillertalstraße in Stumm zu einem schweren Verkehrsunfall. Ein 21-jähriger Autofahrer verlor gegen 21.50 Uhr aus bislang ungeklärter Ursache die Kontrolle über sein Fahrzeug und geriet ins Schleudern. Dabei driftete er auf die Gegenfahrbahn und kollidierte mit einem entgegenkommenden Auto eines 32-Jährigen. Der Pkw des 21-Jährigen kam nach dem Aufprall von der Fahrbahn ab und blieb beschädigt liegen.

Drei Erwachsene und zwei Kinder verletzt

Im Fahrzeug des 32-Jährigen befanden sich auch seine 34 Jahre alte Lebensgefährtin sowie zwei Kinder im Alter von vier und acht Jahren. Alle fünf Unfallbeteiligten wurden bei dem Unfall verletzt. Nach der Erstversorgung durch den Notarzt wurden sie „mit vermutlich leichten Verletzungen“ zur weiteren Beobachtung in das Krankenhaus Schwaz gebracht, teilt die Polizei mit.

An beiden Autos entstand ein schwerer Sachschaden.

Die Zillertalbundesstraße war infolge des Unfalls für etwa eine Stunde komplett gesperrt, der Verkehr wurde umgeleitet. Im Einsatz standen zwei Rettungswagen, ein Notarzt und mehrere Feuerwehren. Die Alkotests bei beiden Lenkern verliefen negativ. (TT.com)

Für Sie im Bezirk Schwaz unterwegs:

Angela Dähling

Angela Dähling

+4350403 3062

Verwandte Themen