Vor Wien und Oberösterreich

Fünf schlaue Köpfe: Lienzer Gymnasium holte Meistertitel im Schulschach nach Tirol

Auf der rechten Seite des Tisches sitzt das Tiroler Team, ganz vorne Sebastian Ortner, dahinter Ernesto Squasi und Dana Biasco im blauen T-Shirt.
© Gymnasium Lienz

Vier Tage spielten die Schüler gegen Schachteams aus anderen Bundesländern, dann stand fest: Die Lienzer sind mit Abstand die besten.

Schruns, Lienz – Sie haben es geschafft: Die Gymnasiasten Sebastian Ortner, Ernesto Squasi, Dana Biasco, Viktor Zeiner und Felix Koini aus Lienz brachten den österreichischen Meistertitel im Schulschach mit nach Hause. Die fünf Burschen hatten im März das Landesfinale in Innsbruck gewonnen und waren damit für das Bundesfinale in Vorarlberg qualifiziert. Das Turnier wurde in neun Runden auf jeweils vier Brettern ausgetragen. Direktor Roland Rossbacher ist stolz und glücklich: „Unsere Unterstufen-Schulschach-Mannschaft bereitet uns heuer besonders viel Freude.“

Nach vier Spieltagen stand fest, dass die Mannschaft des Lienzer Gymnasiums den Sieg davongetragen hatte, mit deutlichem Vorsprung vor einem Gymnasium aus Wien und einem aus Oberösterreich. Besonders hervorzuheben sind die Einzelleistungen von Dana Biasco, der seine Brettwertung mit 7 aus 9 Punkten gewann, und Ernesto Squasi, der in seiner Brettwertung Zweiter wurde.

Training seit vielen Jahren

Viele Jahre schon nehmen am BG und BRG Lienz Schüler und Schülerinnen an der Schachgruppe teil und erzielen schöne Erfolge bei regionalen und überregionalen Turnieren, so wie diesmal bei den Bundesmeisterschaften. Die Schachgymnasiasten trainieren weiter mit ihren Betreuern Christopher Stadler und Schach-Landeskoordinator Hannes Amon und freuen sich auf die nächsten Turniere. (TT)

Für Sie im Bezirk Lienz unterwegs:

Catharina Oblasser

Catharina Oblasser

+4350403 3046

Verwandte Themen