Schützen, Bauern, Gottesdienst

Protest mit Volksfest-Charakter: Wie die Tiroler einst die Autobahn blockierten

Ein Schützenaufmarsch im Jahr 2000 auf der Brennerautobahn.
© Archiv/Fischer

Autobahnblockaden sind in Tirol keine Neuheit. Seit den 70er Jahren wurden immer wieder Schnellstraßen - teils tagelang - blockiert. Doch es waren damals nicht Linke oder Studierende, die sich gegen den Verkehr stellten, sondern die bürgerliche Mitte, die mit Blasmusik und Kruzifix demonstrierte. Die Historikerin Maria Buck dazu im Gespräch.

Verwandte Themen