Teile fielen auf Auto

Bagger kippte bei Gleisarbeiten in Fritzens um und durchbrach Lärmschutzwand

Symbolfoto.
© APA/dpa

Betonteile stürzten auf die darunterliegende Fahrbahn, ein Auto wurde leicht beschädigt.

Fritzens – Glimpflich endete am Freitag ein Unfall bei Fritzens, als Betonteile auf die Austraße fielen und ein vorbeifahrendes Auto trafen. Ein Bagger war umgekippt und hatte eine Lärmschutzwand durchbrochen.

An den Gleisen im Bereich der Bahnunterführung laufen gerade Bauarbeiten. Ein Baggerführer bewegte dabei mehrere Bahnschwellenteile mit dem Schwenkarm. Das Gerät kippte zur Seite und durchbrach die Lärmschutzwand und blieb in gefährlicher Schräglage hängen. Noch ehe die Straße gesperrt werden konnte, trafen herabfallende Teile auf die Motorhaube eines Wagens. Dieser wurde nur leicht beschädigt. Der Autolenker und der Baggerfahrer blieben unverletzt.

Die Bahnstrecke wurde in Richtung Kufstein kurzzeitig gesperrt, um den Bagger vom Gleis aus wieder aufrichten zu können. Die Austraße war während der Aufräumarbeiten ebenfalls gesperrt. Nachdem das Baumaterial entfernt worden war, konnte sie wieder für den Verkehr freigegeben werden. (TT.com)

Für Sie im Bezirk Innsbruck unterwegs:

Michael Domanig

Michael Domanig

+4350403 2561

Verena Langegger

Verena Langegger

+4350403 2162

Renate Perktold

Renate Perktold

+4350403 3302

Verwandte Themen