Kontroverse in Innsbruck

„Neue Regierung kontrolliert sich selber“: Opposition kritisiert Umgang mit Ausschuss

Stadtrat Markus Stoll („Neues Innsbruck“, r.), hier mit FPÖ-Stadtrat Markus Lassenberger, sieht das Nein zu einer Aufstockung des Kontrollausschusses als Widerspruch zu Transparenz-Versprechen.
© Liebl/TT

Dass der gemeinderätliche Kontrollausschuss nicht auf neun Sitze vergrößert wurde, stößt dem „Neuen Innsbruck“ sauer auf. Und dem Ausschussvorsitzenden Mesut Onay (ALi) wirft man ein „Naheverhältnis“ zur neuen Dreierkoalition vor. Onay weist den Vorwurf scharf zurück.

Für Sie im Bezirk Innsbruck unterwegs:

Michael Domanig

Michael Domanig

+4350403 2561

Verena Langegger

Verena Langegger

+4350403 2162

Renate Perktold

Renate Perktold

+4350403 3302

Verwandte Themen