Über 50 m Schmetterling

EM-Silber für Bucher: Tiroler fehlten lediglich 0,04 Sekunden auf die Goldmedaille

Auf der Erfolgswelle unterwegs: Der Innsbrucker Simon Bucher schwamm bei der EM in Belgrad
© GEPA pictures/ Mathias Mandl

Vizeeuropameister Simon Bucher! Der Tiroler gewann in Belgrad über 50 m Schmetterling die Silbermedaille. Auf Europameister Marios Stergios Bilas (GRE) fehlten nur 0,04 Sekunden. Bernhard Reitshammer verpasste über 100 m Brust als Sechster eine Medaille und auch das Olympia-Limit.

Belgrad – Was für ein Finale! Der Tiroler Simon Bucher ist über die Schmetterlingsstrecke eine Klasse für sich. Nach WM-Silber über die 100-m-Distanz holte sich der 23-Jährige jetzt EM-Silber über die 50-m-Strecke. Nur hauchdünn verpasste er dabei Gold. Beim Anschlag war einzig der Grieche Marios Stergios Bilas schneller. 23,15 Sekunden für Bilas, 23,19 Sekunden für Bucher.

Keine Minute danach schwamm seine Freundin Lena Kreundl über 100 m Freistil in 55,07 Sekunden zu Platz sieben, Europameisterin wurde die Tschechin Barbora Seemanova in 53,50 Sekunden.

Der weitere Tiroler Bernhard Reitshammer kam über 100 m Brust in 1:00,13 Minuten auf Platz sechs. Damit verpasste der seit Montag 30-Jährige nicht nur das Podest, sondern auch das Olympia-Limit. Der Titel ging an den Deutschen Melvin Imoudu in 58,84 Sekunden.

Die nächste Chance aufs Finale

Am Mittwoch hat Bucher bereits die nächste Chance auf das nächste Finale: Über seine Paradestrecke, die 100 m Schmetterling startet er um 9.40 Uhr in den Vorlauf, ein mögliches Semifinale stünde am Abend (19.04) an. Auch Lena Optaril startet heute wieder, nach dem starken sechsten Platz mit der 4x200-m-Kraulstaffel am Montag. Um 9.30 Uhr schwimmt die Oberperferin 200 m Kraul, ein mögliches Halbfinale ist für 18.30 Uhr geplant.

Ihr jüngerer Bruder Leon Opatril ist indes bei seinem ersten EM-Antreten in Belgrad ausgeschieden. Über 100 m Kraul wurde er in 50,76 Sekunden 61. (sab)

Verwandte Themen