EURO-Tagebuch

Angekommen in Berlin: eine Männer-WG vom Feinsten

TT-Redakteur Alex Gruber (r.) bildet während der EM eine WG mit Thomas Gottsmann (l.) und Lukas Heinz-Kollnberger von den Salzburger Nachrichten.
© Alexander Gruber

Berlin, Berlin, wir fahren nach Berlin. Nein, wir – ich und die zwei Kollegen von den Salzburger Nachrichten sind nicht nur von Düsseldorf aus getrennt hingefahren – mit Zug, S-Bahn und Bus beziehungsweise mit Flieger und Taxi –, sondern sogar heil angekommen. Dabei war die Geschichte nach einer frühen Reservierung einer Airbnb-Wohnung einige Tage vor der Abreise aus Tirol durchaus kurios. Bei einem Anruf bei der angegebenen Nummer (Codename Ludmilla) meldete sich eine Männerstimme mit gebrochenem Deutsch zu Wort, die uns eine andere Nummer gab. Auf das WhatsApp dorthin antwortete plötzlich nicht Ludmilla, sondern eine Susan mit anderer Nummer. Und wer nicht nur im EM-Vorfeld, sondern schon viel öfter von Doppelbuchungen gehört hat, dem rutscht da ein gutes Stück weit das Herz in die Rose.

Verwandte Themen