Tödlicher Unfall in Kematen

Beim Überqueren der Sellrainstraße von Auto erfasst: 42-Jähriger in Innsbrucker Klinik gestorben

Der Unfall ereignete sich bereits am 19. Juni um kurz vor 22 Uhr.
© Liebl Daniel

Als am 19. Juni ein 42-Jähriger versuchte die Sellrainstraße zu überqueren, wurde er von einem Pkw erfasst und schwer verletzt. Er verstarb am 30. Juni in der Klinik Innsbruck.

Kematen in Tirol – Am 19. Juni gegen 21.50 Uhr war ein 26-jähriger Österreicher mit seinem Auto auf der Sellrainstraße (L13) vom Kreisverkehr Autobahnauffahrt Kematen kommend in Richtung Kematen unterwegs.

Zur gleichen Zeit sei laut Polizei auf Höhe der dortigen Tankstelle ein 42-jähriger Fußgänger aus westlicher Richtung über die dortige Böschung herabgestiegen, um die Sellrainstraße auf Höhe der Tankstelle zu überqueren.

Dabei kam es zum Zusammenstoß zwischen dem Fahrzeug und dem Fußgänger. Der 42-Jährige prallte laut den Beamten gegen die Windschutzscheibe des Wagens, wurde mehrere Meter durch die Luft geschleudert und blieb schließlich schwer verletzt auf der Fahrbahn liegen. Der Mann wurde nach der Erstversorgung von der Rettung in die Klinik Innsbruck eingeliefert.

Lenker leicht alkoholisiert

Der Fahrzeuglenker blieb unverletzt. Ein durchgeführter Alkotest ergab beim Fahrer eine leichte Alkoholisierung. Am Wagen entstand erheblicher Sachschaden.

Am Dienstag, knapp zwei Wochen später, dann die traurige Nachricht: Der verletzte Fußgänger ist am 30. Juni in der Innsbrucker Klinik an den Folgen seiner schweren Verletzungen verstorben. (TT.com)

Für Sie im Bezirk Innsbruck unterwegs:

Michael Domanig

Michael Domanig

+4350403 2561

Verena Langegger

Verena Langegger

+4350403 2162

Renate Perktold

Renate Perktold

+4350403 3302

Verwandte Themen