Paket kam niemals an

Zehntausende Euro verloren: 58-jährige Österreicherin fiel auf Internetbetrüger herein

Innsbruck – Eine 58-jähriger Österreicherin wurde nach einer ersten Kontaktaufnahme ab 17. Juni von einer Onlineplattform zur Zahlung eines niedrigen 5-stelligen Eurobetrages verleitet, nachdem ihr vorgegaukelt wurde, Gegenstände würden von einem Arzt der Organisation „Ärzte ohne Grenzen“ von Jordanien nach Österreich gebracht.

Nachdem das Paket laut diesem Kontakt beim Zoll in Amsterdam gestoppt worden sei, müsse der Geldbetrag überwiesen werden, damit das Paket weitergeleitet werden könne, so die Betrüger. Der Frau wurde mitgeteilt, dass sie das Geld wieder erhalte. (TT.com)

Für Sie im Bezirk Innsbruck unterwegs:

Michael Domanig

Michael Domanig

+4350403 2561

Verena Langegger

Verena Langegger

+4350403 2162

Renate Perktold

Renate Perktold

+4350403 3302

Verwandte Themen