Offiziell im Einsatz

Mit mehr PS über den Inn: Innsbrucker Wasserretter bekommen neuen Jetski

Einsatzstellenleiter Rudolf Loferer (r.) und Bürgermeister Johannes Anzengruber nahmen den schnittigen neuen Jetski in Augenschein. Die Schiffstaufe wurde wegen des Hochwasser führenden Inns abgesagt.
© LIEBL DANIEL

Die Wasserrettung Innsbruck war die erste, die einen Jetski für die Personenbergung auf dem Inn einsetzte. Nach 20 Jahren bekommen die Einsatzkräfte nun ein neues Wasserfahrzeug.

Für Sie im Bezirk Innsbruck unterwegs:

Michael Domanig

Michael Domanig

+4350403 2561

Verena Langegger

Verena Langegger

+4350403 2162

Renate Perktold

Renate Perktold

+4350403 3302

Verwandte Themen