Obduktion angeordnet

Zwischen Hard und Lindau: Kajakfahrer entdeckten weitere Leiche im Bodensee

Hard – Ein männlicher Leichnam ist am Samstagabend von drei Kajakfahrern im Bodensee zwischen dem Vorarlberger Hard und Lindau (Deutschland) gefunden worden. Der Leichnam wurde daraufhin von Wasserpolizei, Wasserrettung und Feuerwehr geborgen, teilte die Polizei in einer Aussendung mit. Identität, Todesursache sowie Todeszeitpunkt waren demnach noch unklar. Eine Obduktion wurde angeordnet.

Im Bodensee war bereits zuvor am Samstag ein toter Mann gefunden worden. Wie die Polizei in Bregenz mitgeteilt hatte, entdeckte in diesem Fall eine Bootsfahrerin den Leichnam am Vormittag zwei Kilometer vor der Mündung des Neuen Rheins an der Wasseroberfläche treibend. Identität, Todeszeitpunkt und Todesursache waren auch hier unklar.

Ob ein Zusammenhang mit einer Suchaktion am Freitag am Rhein bei Lustenau an der österreichisch-schweizerischen Grenze besteht, war offen. Die österreichische Wasserrettung barg die Leiche und übergab sie der Polizei in Lindau, die nun die weiteren Ermittlungen führt. (APA)

Verwandte Themen