Magnitude 2,1

Leichtes Erdbeben erschütterte in der Nacht das Gschnitztal

Steinach am Brenner – In der Nacht auf Montag hat im Gschnitztal die Erde gebebt. Um 2.48 Uhr ereignete sich ein Erdbeben der Magnitude 2,1, berichtet der Österreichische Erdbebendienst (Geosphere Austria). Das Beben sei im Bereich des Epizentrums (11 km von Steinach, 12 von Fulpmes entfernt) schwach verspürt worden, ein Grollen sei zu hören gewesen, hieß es. Schäden an Gebäuden wurden demnach nicht gemeldet.

Erst letzte Woche wurden in Tirol zwei leichte Erdbeben registriert. Am Donnerstag im Raum Landeck mit einer Stärke von 2,6 und am Freitag im Raum St. Johann mit einer Stärke von 1,8. (TT.com)

Erdbeben bei Steinach

Der Erdbebendienst ersucht, das Wahrnehmungsformular auf der Homepage auszufüllen, die App QuakeWatch Austria zu benutzen oder schriftliche Meldungen an die Adresse Hohe Warte 38, 1190 Wien zu schicken.

Mehr zum Thema:

undefined

Epizentrum bei Landeck

Stärke 2,6: Erdbeben im Tiroler Oberland war für manche spürbar

undefined

Stärke 1,8

Leichtes Erdbeben in der Nacht auf Freitag im Raum St. Johann

Für Sie im Bezirk Innsbruck unterwegs:

Michael Domanig

Michael Domanig

+4350403 2561

Verena Langegger

Verena Langegger

+4350403 2162

Renate Perktold

Renate Perktold

+4350403 3302

Verwandte Themen