Tragischer Unfall

In Bachbett gestürzt: Motorradlenker (71) in Reutte tödlich verunglückt

Mit einem Kran wurde das Motorrad geborgen.
© ZOOM.TIROL

Reutte – Bei einem tragischen Motorradunfall im Außerfern kam am Montag ein 71-jähriger Mann ums Leben. Der deutsche Motorradfahrer war gegen 17 Uhr mit einem 73-jährigen Landsmann auf der Planseestraße von Reutte kommend in Richtung Lindhof unterwegs.

In einer langgezogenen Linkskurve kam der 71-Jährige von der Fahrbahn ab, touchierte einen Straßenleitpflock im Bankett und stürzte ins Bett des Thorsäulenbachs. Der Lenker wurde im Zuge des Aufpralles gegen die angrenzende Bachbettmauer geschleudert, wodurch er tödliche Kopfverletzungen erlitt und noch an der Unfallstelle verstarb. Trotz sofortiger Wiederbelebungsmaßnahmen durch Ersthelfer und den Notarzt verstarb der Mann noch an der Unfallstelle.

Straße komplett gesperrt

Sowohl der verunfallte Lenker als auch das total beschädigte Motorrad wurden von der freiwilligen Feuerwehr Reutte aus dem Bachbett geborgen. Die Planseestraße musste für die Dauer des Rettungseinsatzes im Bereich der Unfallstelle für den Verkehr komplett gesperrt werden.

Im Einsatz standen die freiwillige Feuerwehr Reutte mit drei Fahrzeugen und 27 Einsatzkräften, die Rettung mitsamt Notarzt und die Polizei. (TT.com)

Für Sie im Bezirk Reutte unterwegs:

Helmut Mittermayr

Helmut Mittermayr

+4350403 3043

Simone Tschol

Simone Tschol

+4350403 3042

Verwandte Themen