Kommentar

Psychische Versorgung ist gut investiertes Geld

Der Anstieg von psychischen Erkrankungen hat in den letzten Jahren in Österreich massiv zugenommen. Mehr als 700.000 Menschen leiden an einer Depression, bei Kindern und Jugendlichen breiten sich Angststörungen und andere psychische Probleme rasant aus. Gleichzeitig gibt es gerade im Bereich der psychischen Gesundheitsversorgung starke Kapazitätsengpässe und Versorgungslücken.

Verwandte Themen