ATP-Turnier in der Gamsstadt

Ruud, zwei Top-20-Spieler und drei Österreicher: Starterfeld für Kitzbühel steht

Dominic Thiem schlägt zum letzten Mal in der Gamsstadt auf.
© APA/EXPA/Groder

Das Feld für das 80. Jubiläumsturnier beim Tennisklassiker in Kitzbühel ist komplett: Neben Topstar und Nummer 8 der Welt Casper Ruud sowie zwei weiteren Top-20-Spielern hat nun auch Publikumsliebling Matteo Berrettini für das Generali Open vom 20. bis 27. Juli zugesagt. Der zuletzt vom Verletzungspech verfolgte Italiener zeigte zuletzt wieder deutliche Aufwärtstendenz. Mit von der Partie sind auch Titelverteidiger Sebastian Baez (ARG/ATP-18.) und Nicolas Jarry (CHI/19.).

>>> Zum kompletten Spielerfeld

Kitzbühel ist das unmittelbare Vorbereitungsturnier auf die Olympischen Spiele und da ist mit Ruud ein echter Medaillenkandidat dabei. Der Norweger hat heuer u.a. die Sand-Titel in Barcelona und Genf geholt, stand in Monte Carlo im Finale und scheiterte in Roland Garros erst im Halbfinale.

Thiem, Schwärzler und Ofner am Start

Aus österreichischer Sicht werden zumindest drei Österreicher dabei sein: Einer davon zum letzten Mal, einer zum ersten Mal. Direkt qualifiziert ist die Nummer eins, Sebastian Ofner, der sich bei seinem siebenten Antreten ebenfalls für Olympia einschlägt. Seinen Abschied feiert 2019-Sieger Dominic Thiem, dessen Erstrundenmatch mit Dienstag (19.30 Uhr/live ServusTV) fix angesetzt wurde. Jungstar Joel Schwärzler feiert wie einst Thiem seine ATP-Tour-Hauptfeldpremiere in Kitzbühel. (APA, TT.com)

Verwandte Themen