Kommentar

Lueg, ein dreidimensionales Problem

Die Einspurigkeit der Luegbrücke bis 2027 wird europaweit Wellen schlagen. Weil viele ein jahrelanges Verkehrschaos entlang des Brennerkorridors befürchten. Fahrverbote zu lockern, ist keine Alternative. Die Antwort müssen vielmehr neue sein.

Verwandte Themen