Wirbel vor Gemeinderat

Heli-Flüge in Gries: „Verdacht des Amtsmissbrauchs drängt sich auf“

Das Schadholz nahe der Luegbrücke wurde per Heli ausgeflogen.
© Liebl Daniel

Donnerstagabend soll der Gemeiderat in Gries am Brenner den Beschluss zur Schadholzaufarbeitung nahe der Luegbrücke nachholen. Im Vorfeld gab es um die Heli-Beauftragung durch Bürgermeister Karl Mühlsteiger einige offene Fragen. Ein Innsbrucker Anwalt warnt nun die Gemeinderatsmitglieder, einem möglichem Antrag die Zustimmung zu erteilen.

Verwandte Themen