Tunnel komplett gesperrt

Schwerer Auffahrunfall in St. Johann: Vier zum Teil schwer Verletzte

Die Unterflurtrasse in St. Johann musste für rund eineinhalb Stunden komplett gesperrt werden.
© ZOOM.TIROL

Bei einem schweren Auffahrunfall mit fünf Autos in der Unterflurtrasse in St. Johann wurden vier Menschen verletzt, zwei davon schwer. Die Straße musste komplett gesperrt werden.

St. Johann i. T. – Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am Freitagnachmittag in der Unterflurtrasse der B187 Loferer Straße in St. Johann. Es herrschte dort dichter Verkehr in Richtung Erpfendorf, als gegen 13.20 Uhr der Auffahrunfall mit insgesamt fünf Fahrzeugen passierte.

Nach ersten Informationen der Polizei fuhr ein Pkw auf ein sehr langsam fahrendes Auto vor ihm auf. In weiterer Folge prallten auch drei nachkommende Fahrzeuge aufeinander. Ein 51-jähriger Lenker und seine 45-jährige Beifahrerin, die im vordersten Auto saßen, wurden durch den Unfall schwer verletzt. Der Fahrer musste von der Feuerwehr aus dem Auto geborgen werden. Sie wurden nach der Erstversorgung durch Rettung und Notarzt in das Krankenhaus St. Johann gebracht.

Zwei weitere Personen, eine 46-jährige Österreicherin und ein 61-jähriger Italiener wurden leicht verletzt. Auch sie mussten ins Krankenhaus eingeliefert werden. An den Fahrzeugen entstand erheblicher Schaden.

Im Einsatz stand auch die Freiwillige Feuerwehr St. Johann. Der Tunnel musste für rund eineinhalb Stunden komplett gesperrt werden. Gegen 15 Uhr konnte er wieder für den Verkehr freigegeben werden. (TT.com)

Für Sie im Bezirk Kitzbühel unterwegs:

Harald Angerer

Harald Angerer

+4350403 2059

Michael Mader

Michael Mader

+4350403 3050

Verwandte Themen