Führerschein abgenommen

1,82 Promille: Betrunkener 81-Jähriger beging Fahrerflucht

Der Pensionist flüchtete nach dem Unfall in Vorarlberg, bis die Reifen seines ramponierten Autos keine Luft mehr hatten.

Bregenz – Ein stark alkoholisierter 81-Jähriger hat am Freitag in St. Gallenkirch im Montafon (Bez. Bludenz) einen Unfall mit Sachschaden verursacht. Mit dem stark beschädigten Auto soll er dann weitergefahren sein, bis dieses keine Luft mehr in den Reifen hatte. Der anschließend zu Fuß Geflüchtete wurde schließlich mit 1,82 Promille Alkohol im Blut angehalten, berichtete die Polizei. Er erlitt bei dem Unfall Abschürfungen. Der Führerschein wurde ihm abgenommen, er wird angezeigt.

Der Mann war mit der rechten Fahrzeugfront gegen die Verkehrsleitschiene gefahren. Als sein Auto nach der Weiterfahrt nicht mehr fahrtüchtig war, stellte er es am Fahrbahnrand ab und ging weg. Einer Frau fiel das starke beschädigte Fahrzeug auf und sie rief die Einsatzkräfte. (APA)

Verwandte Themen