Zum Parkplatz geflogen

Zu viel Schnee: „Libelle“ musste bei Sellrain drei Wanderinnen bergen

Wegen zu viel Schnee konnten die drei Deutschen nicht mehr weiter und setzten einen Notruf ab.

Sellrain – Am Samstag wollten drei deutsche Frauen im Alter von 30 und 27 Jahren im Gemeindegebiet von Sellrain eine Bergtour von der Pforzheimer Hütte zum Westfalenhaus unternehmen.

Im Bereich der „Zischgenscharte“ konnten die Frauen gegen 12.40 Uhr aufgrund des noch vielen Schnees nicht mehr weiter und setzten einen Notruf ab. Alle Frauen konnten in der Folge von der Besatzung des Polizeihubschraubers „Libelle“ unverletzt geborgen und zum Parkplatz in Praxmar geflogen werden. (TT.com)

Für Sie im Bezirk Innsbruck unterwegs:

Michael Domanig

Michael Domanig

+4350403 2561

Verena Langegger

Verena Langegger

+4350403 2162

Renate Perktold

Renate Perktold

+4350403 3302

Verwandte Themen