Heftige Unwetter in Tirol

Rattenberg entging knapp Katastrophe, Achenseestraße nach Mure wieder frei

In Rattenberg stand das Wasser bis zu 60 Zentimeter hoch. Mehrere Gebäude wurden überflutet.
© Bernhard Freiberger

Mehrere starke Gewitterzellen zogen am späten Sonntagnachmittag über Tirol. Rattenberg stand zeitweise mehr als einen halben Meter unter Wasser. Die B181 musste nach einem Murenabgang komplett gesperrt werden. In rund 8000 Unterländer Haushalten fiel kurzfristig der Strom aus.

Für Sie im Bezirk Kufstein unterwegs:

Wolfgang Otter

Wolfgang Otter

+4350403 3051

Jasmine Hrdina

Jasmine Hrdina

+4350403 2286

Für Sie im Bezirk Schwaz unterwegs:

Angela Dähling

Angela Dähling

+4350403 3062

Verwandte Themen