Feuer am Dach

Zahlungen an VP-nahe Gruppen: FP und Liste Fritz fordern sofortiges Spendenverbot

Markus Abwerzger (l.) und Markus Sint schäumen: FP und Liste Fritz fordern Konsequenzen gegen die Finanz-Transfers von Landesunternehmen zur ÖVP.
© mitterwachauer

1,7 Millionen Euro sind zwischen 2008 und 2022 von landeseigenen Unternehmen zu 99,8 Prozent an VP-nahe (Teil-)Organisationen geflossen. Allen voran via Inseraten an die Bauern-Zeitung. FP und Liste Fritz fordern nun Konsequenzen.

Verwandte Themen